Leider bin ich den letzten Tagen nicht zum Bloggen gekommen, ansonsten hätte ich euch das Rezept der Torta della nonna ein paar Tage vor dem Muttertag veröffentlicht. Eigentlich ist es aber auch egal, eine Torta della nonna kann man auch zu einem anderen besonderen Tag backen. Es ist ein italienischer Klassiker, der durch seine Schlichtheit und der Qualität der Zutaten überzeugt.

Ich muss zugeben, dass ich die Torta della nonna bisher immer nur in München gegessen habe, noch nie in Italien. München gilt ja aber zumindest für viele Münchner als die nördlichste Stadt Italiens. Ich kann dem eigentlich nur zur Oktoberfest-Zeit zustimmen. Allerdings gab es – zumindest noch vor der Corona-Krise – einige nette italienische Bars in der Innenstadt. Es bleibt zu hoffen, dass das nach Beendigung der diversen Lockdowns wieder so sein wird.

Ich wünsche euch trotzdem einen schönen Muttertag, hoffentlich im Kreise eurer Liebsten, im besten Fall natürlich zusammen mit eurer Mutter oder euren Kindern! Das Wetter stimmt ja zumindest heute. Es lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang oder einer schönen Kaffeerunde auf dem Balkon oder dem Garten ein.

Noch kurz ein paar Worte zur Ergänzung zum Rezept:

Wenn ihr für die Füllung mein Konditorencreme-Rezept benutzt, beachtet, dass der Kuchen nicht so süß wird. Ich finde die Torte so, in Kombination mit den Pinienkernen und dem Puderzucker oben darauf, allerdings perfekt. Ansonsten müsst ihr der Creme ca. 20 g mehr Zucker beigeben.

 

Torta della nonna

Zutaten

  • 1,5 x Teigmenge meines Mürbeteig-Rezepts siehe unten
  • 2 x Menge meines Konditorencreme-Rezepts siehe unten
  • + 1 Vanillestange
  • + Abrieb von 2 Biozitrone
  • ca. 30 g Pinienkerne
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Die Konditorencreme herstellen. Die Vanillestange längs aufschneiden, ausschaben und die ausgeschabte Bohne der Milch zugeben. Nach dem Erwärmen entnehmen. Die Zitronenschale kommt ganz am Schluss dazu und wird einfach untergerührt. Dann mit einer Folie direkt abdecken und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Mürbeteig nach Rezept herstellen. In 2/3 und 1/3 aufteilen und jeweils in Folie eingepackt, platt gedrückt für ca. 1 Std. in den Kühlschrank legen.
  • 1/3 des Teiges auf einem Backpapier ausrollen und dafür den Deckel der Torte ausschneiden, d.h. etwas kleiner als der obere Rand eurer Backform. Mit einer Gabel einstechen und wieder in den Kühlschrank legen.
  • 2/3 des Teiges ausrollen und damit die eingefettete Backform auslegen und den überstehenden Rand abschneiden.
  • Konditorencreme in eine Schüssel geben und mit einem Spatel so lange schlagen bis sie glänzt.
  • Den Backofen auf 150° C Umluft vorheizen.
  • Die Konditorencreme auf den Teig geben und glattstreichen.
  • Dann die Konditorencreme mit dem Teig für den Deckel abdecken.
  • Die Torte mit den Pinienkernen bestreuen und in den Ofen geben.
  • Für ca. 40 - 50 min. backen. Dabei aufpassen, dass die Pinienkerne nicht zu dunkel werden. Eventuell die Torte mit Alufolie abdecken.
  • In der Form auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Crème Pâtissière (Konditorencreme)

Zutaten

  • 450 g Kuhmilch oder pflanzliche Milch
  • 100 g Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 35 g Maisstärke
  • 25 g Butter
  • Vanille, Pistazienpaste, Marsala oder ähnliches zum Aromatisieren
  • Schneebesen und fester Spatel

Anleitungen

  • Alle Zutaten vorbereiten und abwiegen
  • Milch aufkochen.
  • In einer anderen Schüssel den Zucker mit dem Eigelb verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gründlich die Maisstärke unterrühren. Dabei Klümpchen vermeiden.
  • Wenn die Milch kocht, die Hälfte der Milch über die Ei-Zucker-Mischung geben und gut verrühren. Die restliche Milch wieder auf die Herdplatte stellen (mittlere Hitze). Nun die Ei-Zucker-Milch-Mischung zur kochenden Milch geben. Nun gut rühren, damit nichts unten anbrennt. Die Hitze erhöhen und die Creme für 20 - 30 Sekunden kochen lassen. Vom Herd nehmen und die Butter einrühren. Dann nur noch mit der Vanille, Pistazienpaste oder dem Marsala aromatisieren.
  • In ein flaches Gefäß füllen. Mit einer Frischhaltefolie direkt abgedeckt sofort kalt stellen.
  • Wenn die Creme total kalt ist, mit einem festen Spatel aufschlagen bis sie glänzt. Dann in einen Spritzbeutel füllen und nach Wunsch verwenden.

Mürbeteig

Zutaten

  • 1 Bio-Ei
  • 250 g Mehl Bio-Weizenmehl Typ 405
  • 125 g Bio-Butter kalt
  • 60 g Zucker
  • Etwas Vanillezucker oder Vanillemark
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Aus den Zutaten einen Teig herstellen. Dazu zügig alle Zutaten mit den Händen oder einer Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Die Butter am besten in kleine Stückchen schneiden und auf die Mehl-Ei-Zucker-Mischung setzen.
  • Den Teig zu einem flachen Quadrat oder einem flachen Kreis drücken (je nach Backform, die man später auslegen möchte). In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Backofen auf ca. 175 Grad (Umluft) vorheizen.
  • In der Zwischenzeit die Backform ausfetten.
  • Wenn ihr blindbacken wollt:
    Backpapier in die Form eines Kreises schneiden, damit der Teig nachher für das Blindbacken mit dem Papier bedeckt werden kann.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen 2 Frischhaltefolien (oder ohne Folie mit ein bisschen Mehl bestäubt) ausrollen.
  • Dann den vorbereiteten Backpapierzuschnitt auf den Teig legen und mit Hülsenfrüchten z. B. Bohnen füllen.
  • Ca. 10 Minuten blindbacken. Backform aus dem Ofen nehmen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen. Dann noch einmal für 10 Minuten fertig backen. Vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Wenn ihr eine Füllung benutzt, die nicht mehr gebacken wird, empfehle ich euch den blindgebackenen Teig mit der geschmolzenen Kakaobutter oder der weißen Kuvertüre von innen ausstreichen. Das verhindert, dass die Tarte/der Kuchen aufweicht.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen