Ich habe mich an ein Experiment gewagt, und zwar an die erste Rhabarber Pie nach englischer/amerikanischer Art. Eigentlich wollte ich das schon lange einmal probieren, aber die Rhabarber-Saison ist leider immer so kurz und ich stehe eben auch sehr auf diesen klassischen Rhabarber-Kuchen mit Baiser. Klassischerweise macht man diese Rhabarber Pie zusammen mit Erdbeeren. Ich bin allerdings kein großer Fan von dieser Kombination (bzw. mag ich keine gekochten/gebackenen Erdbeeren), und habe mich daher für Himbeeren entschieden. Saisonal wären Erdbeeren natürlich besser, daher habe ich mich dann auch für Tiefkühl-Himbeeren entschieden, was dem Geschmack aber auch nicht geschadet hat.

Mit der Füllung war ich auf jeden Fall mehr als zufrieden, ob ich mir die Arbeit mit dem typischen Pie-Teig noch mal machen würde, weiß ich nicht. Ich glaube, man muss damit aufgewachsen sein – mir schmeckt ein „normaler“ Mürbeteig besser. Aber das ist ja Geschmacksache. Und das Experiment habe ich trotzdem gerne gemacht. Man lernt dadurch ja immer wieder etwas Neues dazu.

Wie ich zu diesem wunderbaren Rhabarber kam:

Mein Mann und ich besuchten, zum ersten Mal nach dem Corona-Lockdown, wieder meine Eltern. Meine Eltern leben in einem Haus mit einem wunderschönen Garten, der zur Hälfte zum entspannten Verweilen einlädt, zur anderen Hälfte zum Beeren- und Gemüseanbau genutzt wird. Da sie die letzten Wochen das Haus nicht verlassen durften und sich so intensiv dem Gartenbau widmen konnten, ist der Garten dieses Jahr in einem besonders schönen Zustand. Also, nicht schön im Sinne von perfekt – der Garten meiner Eltern ist eher so im Stil eines alten Bauerngartens gehalten. Es ist eine Mischung aus Beeten, Wiese, Blumen, Bäumen, Beerensträuchern und gemütlichen Sitzgelegenheiten. Es steckt eine Menge Herzblut in diesem Garten.

Wenn ich dort auf Besuch bin, bin ich in der glücklichen Lage, mich dort an dem reifen Obst und Gemüse bedienen zu dürfen. Da nicht gedüngt wird, ist natürlich alles in einer nicht zu übertreffenden Bio-Qualität. Was für eine Freude!

Nun aber zum Rezept der Rhabarber Pie mit Himbeeren:

Rhabarber Pie mit Himbeeren

Equipment

  • Pie-Form mit ca. 28 cm Durchmesser

Zutaten

Teig:

  • 450 g Weizen-Mehl 550 er
  • 60 g Zucker
  • 110 g Butter , kalt
  • 110 g Kokosfett , kalt
  • 2 Eigelb
  • ca. 8 EL Eiswasser
  • 1 TL Salz

Füllung:

  • 600 g Rhabarber geschält und klein geschnitten
  • 350 g Himbeeren (es geht auch TK)
  • 170 g brauner Zucker
  • 25 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Vanillezucker
  • Zucker zum Bestreuen
  • Sahne zum Bestreichen

Anleitungen

  • Zutaten für den Teig vorbereiten und abwiegen.
  • Zutaten für Füllung vorbereiten und abwiegen.
  • Mehl, Zucker, gesamtes Fett in eine Schüssel geben. Wenn man keinen Pie-Cutter besitzt kann man sich mit einer großen Gabel behelfen. Ich habe einen Spätzlesschaber aus Metall benutzt. Es geht darum eine krümelige Masse herzustellen, die möglichst wenig warm werden soll.
  • Eigelb und löffelweise Eiswasser dazugeben und unterarbeiten. Dann sehr kurz noch mit den Händen durchkneten bis der Teig gerade so zusammen hält. Er darf nicht wirklich homogen sein. Nur so wird die gewünschte schuppige, blätterige Konsistenz einer typischen Pie erhalten.
  • In Frischhaltefolie wickeln und ca. eine Stunde kalt stellen.
  • Pieform ausfetten.
  • Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Ein bisschen mehr als die Hälfte des Teigs zwischen Frischhaltefolie ausrollen und in die Form legen. Restlicher Teig wieder in den Kühlschrank legen. Er sollte nicht zu warm werden.
  • Einen hohen (eventuellen wellenförmigen) Rand ausformen. Die Wellen erreicht man, in dem man den Teig mit dem Daumen der einen Hand "gegen"den Daumen und Zeigefinger der anderen Hand formt. Dann Teig mit Backpapier abdecken und mit Backerbsen füllen und ca. 10 min. blindbacken.
  • In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung zusammen mischen.
  • Form aus Backofen nehmen. Füllung auf Teig verteilen.
  • Restlicher Teig ausrollen, Formen ausstanzen oder auf einer anderen Weise für Luftlöcher sorgen. Man kann auch nur ein Gitter aus Teig auf der Füllung anbringen.
  • Piedeckel mit Sahne bestreichen und mit Zucker bestreuen.
  • Bei 200° C (Ober- und Unterhitze) 20 Minuten backen. Dann Hitze auf 180° C reduzieren und weitere 45 Minuten backen. Ich habe die letzten 10 Minuten die Hitze auf 150° C reduziert und weiter mit Umluft gebacken. Dann hatte ich die gewünschte Bräunung auch in der Mitte der Pie.
  • Pie komplett auskühlen lassen. Erst dann anschneiden.

Versucht doch auch einmal diese Rhabarber Pie zu backen! Bin gespannt auf eure Rückmeldungen! Bis bald und bleibt gesund!

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen