2613177881981
Blogger Aktion

Die kulinarische Weltreise von „volker mampft“ nimmt uns im August nach Dänemark mit. Das kommt ja wie gerufen, dachte ich mir da. Mein Mann und ich waren nämlich Ende Juni tatsächlich in Dänemark und haben uns beide vor allem in die Stadt Kopenhagen verliebt. Gäbe es dort nicht diese langen eher dunklen Winter, würden wir sofort unsere Koffer packen und dorthin ziehen.

Natürlich erkunden wir ein Land auch immer kulinarisch. In Dänemark sind uns neben tollen Fischgerichten, besonderen Schokoküssen (Flødeboller), Zimtschnecken in verschiedenen Variationen und besonderem Softeis, vor allem die Milchprodukte positiv aufgefallen. Wie eigentlich alle Lebensmittel, sind sie zwar etwas teurer als in Deutschland, dafür aber so viel besser.

Mein Mann verfiel einem Erdbeer-Trinkjoghurt, der (wie fast alle flüssigen Milchprodukte) dort im Supermarkt in einem 1-Liter-Tetrapack verkauft wird. Meine neue Liebe gehört seit Dänemark einer Buttermilchkaltschale mit dem Namen Koldskål. Dazu isst man in Dänemark knusprig gebackene Kammerjunkere, 2-fach gebackene kleine Kekse, die bevorzugt mit Kardamom gewürzt werden.

Wenn ich das richtig verstanden habe, isst man Koldskål in Dänemark nicht bevorzugt zum Frühstück, sondern eher als leichte Sommermahlzeit am Mittag oder Nachmittag. Ich persönlich bevorzuge die Koldskål und Kammerjunkere mit gemischten Beeren allerdings zum Frühstück. Das ist der perfekte Start in einen Sommertag und versetzt mich auch sofort wieder in Urlaubsstimmung.

Ansonsten ist uns die Zufriedenheit der Menschen, die weit fortgeschrittene Digitalisierung, das quasi nicht vorhandene Bargeld und das dafür überall vorhandene Design in Dänemark aufgefallen. Aber dazu erzähle ich euch vielleicht ein anderes Mal mehr. Ich habe ja noch weitere Ideen zum Thema Dänemark mit nachhause gebracht. Lasst euch überraschen!

Schaut doch auch mal, was meinen Blogger-Kollegen so zum Thema Dänemark eingefallen ist:

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Skagenslapper – Brötchen mit Sonnenblumenkernen und Mohn
Ulrike von Küchenlatein mit Brunsviger med vaniljecreme – Brunsviger mit Vanillecreme
Ulrike von Küchenlatein mit Meyers mørke rugbrød – Meyers dunkles Roggenbrot
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Dänisches Apfel-Schichtdessert – Gammeldags æblekage
Tina von Küchenmomente mit Dänischer Traumkuchen – Drømmekage
Britta von Brittas Kochbuch mit Hot Dog-Brötchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Sylteder Agurker Salat – eingelegter Gurkensalat
Michael von SalzigSüssLecker mit Stjerneskud-Smørrebrød
Susanne von magentratzerl mit Tebirkes
Sonja von fluffig & hart mit Dänisches Mohnbrot
Britta von Brittas Kochbuch mit Dansk Remoulade
Susi von Turbohausfrau mit Rysteribs
Ulrike von Küchenlatein mit Blomkålssalat med rugbrød – Blumenkohlsalat mit Roggenbrot
Britta von Brittas Kochbuch mit Hot Dog
Britta von Brittas Kochbuch mit Rød Grød met Fløde – Rote Grütze mit Sahne
Ulrike von Küchenlatein mit Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler – Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln
Sonja von fluffig & hart mit Citronfromage – Dänische Zitronencreme
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Schokobrötchen aus Hefeteig
Barbara von Barbaras Spielwiese mit Citronmåne (Dänischer Zitronenmondkuchen)
Poupou von Poupous geheimes Laboratorium mit Stjerneskud
Simone von zimtkringel mit Leverpostej og Sky – Dänische Leberpastete
Sylvia von Brotwein mit Rugbrød – Dänisches Roggenbrot
Sylvia von Brotwein mit Franskbrød – Dänisches Weißbrot
Britta von Backmaedchen 1967 mit Citronmåne-dänischer Zitronenkuchen
Barbara von Barbaras Spielwiese mit Hindbærsnitter (Dänische Himbeerschnitten)
Ulrike von Salon Matilda mit Koldskål (Buttermilchkaltschale) mit Kammerjunkere und frischen Beeren
Volker von Volkermampft mit Boller I Karry – Dänische Hackbällchen in Sahne-Curry-Sauce
Volker von Volkermampft mit Rugbrød – Dänisches Roggenbrot mit Körnern

Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Koldskål (Buttermilch-Kaltschale)

Zutaten

  • 950 g Buttermilch
  • 125 g Vollmilch
  • 135 g Zucker
  • Schale von 1 Bio-Zitronen
  • 3 TL Zitronensaft
  • 4 Eigelb sehr frisch oder pasteurisiert* (optional)
  • 1 Vanilleschote

Anleitungen

  • Die Zutaten vorbereiten.
    * Man kann Eigelb in der Mikrowelle pasteurisieren.
  • Die Vanilleschote auskratzen und mit dem Zucker mischen.
  • (Die ausgekratzte Schote kann man für die Herstellung von Vanillezucker verwenden. Einfach in ein Glas mit Zucker stecken und ein paar Tage stehen lassen.)
  • Falls ihr (wie eigentlich üblich in Dänemark) Eigelb benutzt, schlagt es zusammen mit Zucker mit einem Schneebesen auf bis die Masse weißlich geworden ist (d.h. der Zucker sich aufgelöst hat).
  • Dann Zitronensaft, Zitronenschale, Buttermilch und Milch dazu geben und alles gut vermischen.
  • Mindestens 2 Stunden kalt stellen.
 

Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Kammerjunkere mit Kardamom

Zutaten

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Bio-Ei Gr. M
  • 135 g Weizenmehl 450er
  • 90 g Vollkornmehl
  • 60 g zarte Haferflocken
  • 6 g Kardamom
  • 3 g Salz
  • 6 g Weinsteinbackpulver
  • 60 g Vollmilch oder Pflanzenmilch
  • Abrieb einer Bio-Zitrone

Anleitungen

  • Kammerjunkeer am besten nicht an einem heißen Tag machen, sonst klebt der Teig zu sehr. Ich habe ihn während der Verarbeitung ab und zu im Tiefkühler wieder kurz runter gekühlt.
  • Alle Zutaten vorbereiten und abwiegen.
  • Backofen auf 175 ° C (Umluft) vorheizen.
  • Butter und Zucker leicht aufschlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann das Ei und die Milch dazu geben und weiter schlagen.
  • In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten vermengen, d.h. das Mehl (normal und Vollkorn), den Kardamom, das Salz, das Backpulver, die Haferflocken und die Zitronenschale.
  • Dann die trockene Mischung zur Butter-Zucker-Mischung geben und gut vermengen. Den Teig eingewickelt für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Wenn der Teig kühl und fest ist, in ein paar Teile aufteilen und auf einem mit Mehl bestreuten Tisch zu Rollen mit einem Durchmesser von 1 cm ausrollen. Mit einem Messer 1,5 cm große Stücke abschneiden. Stücke zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln sollten ungefähr die Größe von Walnüssen haben.
  • Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 10 Minuten backen.
  • Backblech aus dem Ofen nehmen und die Kugeln mit einem Messer in der Mitte halbieren. Die Temperatur auf 135° C runter schalten. Die Kammerjunker für ca. 30 Minuten weiter backen, bzw. solange bis sie leicht knusprig sind.
    Vorgang wiederholen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen. Dann in einer luftdichten Dose verwahren. Sie halten sich wochenlang.
Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen