Habt ihr schon mal den Namen Banoffee Pie gehört? Macht nichts, ich bis vor ca. einem Jahr auch nicht.

Im August letzten Jahres habe ich in Paris an einem Croissant-Kurs mitgemacht (ich berichtete…). Dort wurden alle Teilnehmer nach ihren Lieblingssüßigkeiten gefragt. Bis auf mich und 2 Japanerinnen kamen alle aus England oder Amerika und es tauchte mehrmals der Name Banoffee Pie auf. Ich wurde hellhörig. Dieser Name sagte mir bisher nichts und sogleich am Nachmittag fing ich an zu recherchieren. Die Zutaten hörten sich für mich zwar sehr gehaltvoll an, die Kombination konnte ich mir aber sofort sehr gut zusammen vorstellen.

Zurück in Deutschland habe ich diese Banoffee Pie dann ausprobiert und seitdem gehört sie zu meinem festen Repertoire. Man hat diese Zutaten eigentlich immer im Haus, zumindest, wenn man das Karamell selbst herstellt. Oder man legt sich eben einen kleinen Vorrat an karamellisierter Kondensmilch an, die man inzwischen sogar in manchen Supermärkten kaufen kann. Schaut bei diesen russischen Lebensmitteln. Die Dosen sind unendlich haltbar.

Man kann diesen Kuchen übrigens auch wunderbar mit Kindern zusammen backen, d.h. backen muss man ihn ja eigentlich gar nicht. Vor allem sind bei der Dekoration der Banoffee Pie der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann sich mit der Schokolade ein bisschen austoben.

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Banoffe Pie, einfach und schnell

Equipment

  • 1 Backform mit herausnehmbarem Boden mit 28 cm Durchmesser, 1 Kuchenplatte mit ca. 30 cm

Zutaten

  • 200 g Butterkekse oder Vollkornkekse
  • 125 g Butter
  • 1 Dose karamellisierte Kondensmilch oder selbstgemachtes Butterkaramell oder Dulce de Leche
  • ca. 3 Bananen
  • Zitronensaft
  • 200 g Sahne
  • 1 Becher Schmand
  • Vanilleextrakt
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 40 g dunkle Schokolade

Anleitungen

  • Zutaten vorbereiten und abwiegen.
  • Kekse mit einem Wellholz zerkleinern. Butter schmelzen und mit den Kekskrümmeln vermischen.
  • In eine Form pressen. Man kann dazu einen Kartoffelstampfer benutzen. Karamell (bzw. karamellisierte Kondensmilch) auf dem Boden verteilen und mind. 1 Stunde kaltstellen.
  • Boden auf die Tortenplatte verschieben. Er sollte eigentlich durch die Kälte ganz gut zusammen halten.
  • Bananen in Scheiben schneiden und in Zitronensaft wenden. Scheiben dann auf dem Boden auslegen.
  • Sahne mit dem Vanilleextrakt und dem Sahnesteif steif schlagen. Dann den Schmand ein bisschen aufschlagen und mit einem Löffel mit der Sahne vermischen. Sahne-Schmand-Mischung auf den Bananen verteilen und noch einmal kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Kuchen wieder aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Backpinsel die Schokolade auf der Sahne verteilen. Bis zum Verzehr wieder kalt stellen und dann genießen!

Ich warne hier schon mal davor, dass diese Pie süchtig macht. Ich möchte also keine Klagen hören, aber gerne Kommentare dazu, wie euch der Kuchen geschmeckt hat.

Viel Spaß mit dem Rezept und bleibt weiterhin gesund!

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen