Go Back Email Link

Pastiera di Grano

Equipment

  • Backform ca. 28 cm, Rand oben weiter als unten am Boden (konisch)

Zutaten

Füllung:

  • 450 g Ricotta
  • 375 g Grano Cotto
  • 260 ml Milch
  • 20 g Butter
  • 375 g Zucker
  • 3 ganze Eier
  • 3 Eigelb
  • Zitronenschale
  • 1 Vanilleschote
  • 35 g Orangeat und Zitronat fein gewürfelt
  • Orangenblütenessenz oder Orangenblütenwasser

Teig:

  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Vorab als Tipp: Kuchen 3 Tage vor dem Verzehr herstellen. Dann schmeckt er am besten!
  • Am Tag vor dem Backen der Pastiera die Füllung herstellen. Dann kann sie ein bisschen durchziehen und gut abkühlen.
  • Alle Zutaten vorbereiten und abwiegen.
  • Milch erwärmen. Grano Cotto, Butter, Zitronenabrieb, Vanilleextrakt (oder ganze Vanilleschote mitkochen) und Salz mit aufkochen. Solange kochen lassen (dabei ständig rühren) bis eine dickliche Creme entsteht. Das kann schon ca. 10 - 15 Minuten dauern. Vanilleschote entnehmen. Abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit (kann man allerdings auch einen Tag vorher bereits vorbereiten) die Zutaten des Teiges schnell zu einem Mürbteig verkneten. Etwas flach drücken und zwischen Frischhaltefolie ca. 1 Std. im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  • Den Ricotta, den Zucker und die Eier (ganze Eier und Eigelbe) zu einer Creme verarbeiten. Dann diese Creme zu der Grano-Cotto-Masse geben. Nun muss man ganz vorsichtig die Masse mit der Orangenblütenessenz abschmecken. Am besten geht man tropfenweise vor. Ich tendiere zwar zu ein bisschen mehr, allerdings ist das eine Geschmackssache. Der Kuchen kann dann am Schluss etwas zu parfümiert schmecken.
  • Am Schluss das Orangeat und Zitronat zugeben und gleichmäßig verteilen.
  • Am Tag des Backens (Backofen auf 180° C Umluft vorheizen) den Teig passend für die Form ausrollen und aus den Teigresten ca. 3 cm breite Streifen zuschneiden. Form einfetten (oder Backpapier benutzen) und mit Teig auskleiden.
  • Creme einfüllen und mit den Teigstreifen ein Rautenmuster auf dem Kuchen auslegen.
  • Den Kuchen ca. 1 Std. bei 180 ° backen.
  • Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er erst nach ca. 3 Tagen gegessen wird.