Go Back Email Link

Orangenkuchen nach Ottolenghi

Equipment

  • Tarteform mit geschlossenem Boden ca. 27 cm Durchmesser

Zutaten

Teig:

  • Butter zum Einfetten der Form
  • 50 g Weizenmehl Type 450
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier verquirlt
  • 20 g Orangenblütenwasser
  • Abrieb einer Bio-Orange
  • 240 g gemahlene Mandeln
  • 120 g Instantpolenta

Belag:

  • 3 - 4 Bio-Orangen (in der Saison von Januar bis April sind Blutorangen toll)

Karamell:

  • 90 g Zucker
  • 20 g Butter (habe ich weggelassen)

Glasur:

  • 4 EL Orangenmarmelade (habe ich weggelassen)

Anleitungen

  • Alle Zutaten des Teiges vorbereiten und abwiegen.
  • Eine runde unten geschlossene Tarteform ausfetten. Ist es eine Form mit losem Boden, muss ein Backpapier so eingelegt werden, dass auf keinen Fall Flüssigkeit austreten kann.
  • Karamell herstellen, indem man den Zucker zusammen mit 2 EL Wasser in eine Edelstahlpfanne (oder eine andere Pfanne, die man problemlos sehr stark erhitzen kann und die sich auch hinterher wieder gut reinigen lässt) gibt. Stark erhitzen bis sich der Zucker auflöst und sich langsam in ein goldenes Karamell verwandelt. Dabei immer bei der Pfanne bleiben, der Zucker wird sehr heiß und verbrennt dann auch schnell. Kinder am besten aus der Küche schicken. Ich habe mir angewöhnt nicht im Zucker herumzurühren.
  • Boden der Tarteform zügig mit dem Karamell ausgießen.
  • Orangen mit einem Messer von der Schale (mit samt der weißen Haut) befreien.
  • In Scheiben schneiden.
  • Orangenscheiben auf dem Boden der mit Karamell bedeckten Tarteform eng auslegen.
  • Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • Butter und Zucker mit einem Handrührgerät (oder einer Küchenmaschine) aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Langsam die Eier dazu geben und untermischen. Die geriebene Orangenschale und das Orangenblütenwasser hinzufügen. Dann die gemahlenen Mandeln, die Polenta und das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  • Die Masse vorsichtig auf den Orangenscheiben verteilen. Die Orangenscheiben sollten sich möglichst nicht verschieben. Die Oberfläche mit einer Palette glätten.
  • Den Kuchen 40 – 45 Minuten bei 170° backen. Stäbchenprobe machen. Wenn nichts am Holzstäbchen hängen bleibt, ist der Kuchen fertig.
  • Noch warm auf eine Kuchenplatte stürzen.
  • Kuchen komplett auskühlen lassen. Für die Glasur die Orangenmarmelade mit 1 EL Wasser in einem Topf aufkochen und durch ein Sieb passieren. Den Kuchen mit dieser noch warmen Glasur bestreichen.